Ortsportrait

Ortsportrait

 Die Gemeinde Altach liegt im Herzen des Vorarlberger Rheintales auf einer Seehöhe von 412m. Das Gemeindegebiet und umfasst eine Fläche von 5,37 km². In rund 2600 Haushalten wohnen derzeit 6630 Einwohner.

Altach ist aufgrund seiner sehr zentralen Lage in Vorarlberg und der hohen Wohnqualität eine sehr beliebte Wohngemeinde. Das hat sich in den letzten Jahrzehnten auch durch einen stetigen Anstieg der Einwohnerzahlen bemerkbar gemacht. Zählte die Gemeinde Altach bei der Volkszählung im Jahr 1981 noch 4.430 Einwohner, so waren es 30 Jahre später im Jahr 2011 bereits 6.378.

Altach ist seit 1803 durch die Loslösung von Götzis eine politisch selbständige Gemeinde. Im Jahre 1825 wurde die erste Pfarrkirche eingeweiht womit auch in kirchlicher Hinsicht die Abtrennung von Götzis vollzogen wurde.

Altach war noch bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts eine vorwiegend bäuerliche Gemeinde. In der Folge entwickelte sich Altach mit dem Aufstieg der Stickerei zu einer Industriegemeinde, wobei heute das wirtschaftliche Potential in der Gemeinde auf über 300 gewerbliche und industrielle Betriebe vielfältiger Branchen verteilt ist.

Erholung, Natur und Umwelt

Bei den Bewohnern unserer Gemeinde besonders beliebt ist das Naherholungsgebiet

am Alten Rhein. Hier genießen Erholungssuchende, Jogger, Radfahrer und Spaziergänger zu jeder Jahreszeit die wunderschöne Naturlandschaft.

Gemeinsam mit der Stadt Hohenems betreibt die Gemeinde Altach dort auch das Erholungszentrum „Rheinauen“ mit einem modernem Freibad sowie einem Naturbad im alten Rhein.

Nach umfassenden Renaturierungsmaßnahmen präsentiert sich auch der Baggersee im Sauwinkel so richtig idyllisch. Eeine neu errichtete Aussichtsplattform gewährt einen schönen Blick auf den Weiher. Der Baggersee wurde als reine Naturzelle renaturiert und schließt jede weitere Nutzung aus.

Message